Den richtigen Jobtitel finden: Mit diesen 4 Tools klappt es

Diese 6 Tools helfen dir dabei, den perfekten Jobtitel zu finden

Den passenden Jobtitel finden: Das steht im Recruiting-Prozess ziemlich weit vorne. Diesem Schritt wird jedoch nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie eigentlich nötig wäre. Denn immerhin ist die Stellenbezeichnung der erste Touchpoint zwischen Kandidat:innen und der offenen Stelle. Um Jobs schnell und effizient zu besetzen und die richtigen Kandidat:innen anzusprechen, sollte der Jobtitel also perfekt sein.

Aber was macht einen guten Jobtitel aus? Natürlich muss der Inhalt stimmen, der Stellentitel also die späteren Aufgaben beschreiben. Fast noch wichtiger ist aber, dass der Jobtitel von passenden Bewerber:innen auf ihrer Jobsuche gefunden wird. Das heißt: Keine internen Bezeichnungen, keine zu spezifischen, aber auch keine zu generischen Titel. Und vor allem sollte der Stellentitel für Jobbörsen und Jobsuchmaschinen optimiert sein. Mit diesem sechs Tools wirst du sicherlich einen super Jobtitel finden.

1. Zeichenzähler für perfekte Jobtitel

2. Google Trends

3. Keyword Tool

4. Keyword Surfer

5. Autocomplete Tool

6. ChatGPT

Die Alternative: Der Jobspreader

Jobtitel-Generator: Eine Maschine entscheidet über den Jobtitel

Den richtigen Jobtitel finden: Bei der Stellenbezeichnung auf Zufall und Bauchgefühl verlassen? Lieber nicht!

1. Zeichenzähler für perfekte Jobtitel

Dein Jobtitel sollte im Idealfall zwischen 50 und 60 Zeichen haben. Ist er länger, wird der Titel in fast allen gängigen Jobportalen und bei Google abgeschnitten. Wichtige Informationen gehen so verloren. Ist er kürzer als 40 Zeichen, verschwendest du Platz, den du mit weiteren Informationen und Keywords füllen könntest, um für eine bessere Auffindbarkeit zu sorgen oder den Job schon in der Ergebnisliste attraktiv darzustellen.

Wir nutzen für die schnelle Analyse gerne www.zeichenzähler.de, es gibt dafür aber noch unzählige weitere Tools. Bevor du also deine nächste Stellenanzeige veröffentlichst, solltest du die Zeichenanzahl deines Stellentitels checken.

Screenshot Zeichenzähler: Länge von Jobtiteln prüfen

Zeichenzähler nutzen, um schnell die Länge von Jobtiteln zu überprüfen

Du hast mehrere Jobtitel zur Auswahl und weißt nicht, welchen du nehmen sollst? Du möchtest deinen zu kurzen Titel noch mit ein oder zwei weiteren Keywords versehen? Wenn du dich nicht zwischen “Sales Manager”, “Account Manager” und “Vertriebsinnendienst” entscheiden kannst, möchten wir dir gerne Google Trends ans Herz legen. Das Tool verrät dir, wie häufig ein Suchbegriff in einem bestimmten Zeitraum bei Google gesucht wurde. Das Tool bildet also ab, wie populär ein Keyword im Vergleich zu einem anderen ist.

Du solltest im Jobtitel immer die Begriffe wählen, die am häufigsten gesucht werden. So kannst du sicherstellen, dass die passenden Kandidat:innen deine Stelle finden und kannst die Reichweite maximieren. In unserem Beispiel verrät Google Trends, dass “Account Manager” 2023 am häufigsten gesucht wurde. Nur in Berlin ist der Begriff “Sales Manager” beliebter. Für viele Stellenbezeichnungen gibt es Synonyme, häufig gibt es sogar regionale Unterscheidungen. Dieses Tool kann dir dabei helfen, den besten Stellentitel zu finden.

Screenshot Google Trends: Account Manager und Sales Manager im Vergleich

Mit Google Trends herausfinden, welche Stellentitel am häufigsten gesucht werden.

3. Keyword Tool

Du hast eine Idee für einen guten Jobtitel und weißt, wonach Bewerber:innen suchen könnten, aber dir fehlen noch ergänzende relevante Suchbegriffe? Mit dem kostenlosen Keyword-Recherche-Tool keyword-tools.org findest du alle wichtigen Keywords für die Optimierung deines Stellentitels. Das Tool spuckt dir zu einem Begriff eine Liste mit verwandten Suchbegriffen aus. Außerdem bekommst du Infos darüber, wie häufig ein Begriff gesucht wird, wie hoch der CPC (Hier lesen, was CPC bei Stellenanzeigen bedeutet) bei Google Ads ist und wie stark dieser Begriff bei Google umkämpft ist – je stärker, desto geringer sind deine Chance mit deiner Stellenanzeige eine gute Platzierung in den Google Ergebnissen zu ergattern.

Achtung: Du hast hier nur fünf kostenlose Analysen pro Tag, danach müsstest du auf die kostenpflichtige Version upgraden.

4. Keyword Surfer

Mit dieser kostenlosen Browser-Erweiterung wird Google selbst zu deinem Suchwerkzeug. Zu jeder Google-Suche erhältst du wertvolle Informationen über das Suchvolumen deines Suchbegriffs und bekommst weitere verwandte Suchbegriffe vorgeschlagen.

Mit wenigen Klicks kannst du Keyword-Sammlungen erstellen und anschließend bequem als csv-Datei exportieren.

Keyword surfer Browsererweiterung für Jobtitel

Unbegrenzt durch Web surfen und dabei Keywords sammeln – so macht Stellenanzeigen SEO Spaß!

5. Autocomplete Tool

Wenn du anfängst, einen Suchbegriff in die Google Suchleiste einzugeben, wirst du einige Vorschläge zur Vervollständigung bekommen. Aus “Ich suche… ” wird so zum Beispiel “Ich suche Arbeit in Hamburg” oder “Ich suche Wohnung in Hamburg”. Bei Google selbst bekommst du nur einige wenige Vorschläge, bei keywordtool.io sind es deutlich mehr.  Gibst du dort zum Beispiel “Recruiting Manager” ein, erscheinen diverse alternative Stellentitel in der Ergebnisliste: HR Recruiting Manager, Recruiting Marketing Manager, Recruiting Operations Manager und einige andere. So kannst du schauen, was deine Kandidat:innen sonst noch suchen und findest selbst Inspiration für alternative Titel oder sinnvolle Ergänzungen.

WIE IST DIE QUALITÄT DEINER JOBTITEL?
JETZT DEMO ANFORDERN!

6. ChatGPT

Seit 2023 gibt es ein neues, machtvolles Tool, das dir im Recruiting und beim Finden von passenden Jobtiteln unter die Arme greifen kann: ChatGPT. Dabei kann das Tool in verschiedenen Phasen des Prozesses unterstützen. Vielleicht hast du eine offene Stelle, warst im Austausch mit dem Fachbereich über Aufgaben und Anforderungen – hast aber noch keine Ideen für einen passenden Jobtitel? Oder du arbeitest seit einigen Wochen mit einem Jobtitel und suchst jetzt nach neuen Schlagwörtern oder einer Alternative, um wirklich alle aus der Zielgruppe zu erreichen? ChatGPT unterstützt dich hierbei als Sparring Partner. Starte einfach eine Konversation, erkläre dein Problem sowie den Status Quo und komme iterativ zu einer Antwort, die dir weiterhilft.

ChatGPT als Jobtitel Tool

Alternative: Der Jobspreader hilft, deine Stellentitel zu optimieren

Mit diesen sechs Tools solltest du bereits ein gutes Gefühl dafür bekommen, welche Stellenbezeichnung und welcher Jobtitel die beste Wahl sein könnten. Allerdings ist es doch ziemlich aufwändig, jeden einzelnen Stellentitel durch diverse Tools zu jagen. Noch dazu können die meisten Tools nicht mit den Standards mithalten, die wir zum Beispiel an unsere und deine Jobtitel haben.

Deswegen an dieser Stelle noch ein wenig Werbung in eigener Sache: Unser Jobspreader bewertet alle deine Stellentitel ganz automatisch, gibt jedem Titel einen Score von 0 bis 100 und verrät dir sogar, an welchen konkreten Punkten du noch optimieren solltest.

Aber es kommt noch besser: Mit unserer Jobspreader AI verkürzen wir dir den Weg weiter. Jeder neue Job, den du im Jobspreader-Dashboard hinzufügst, erhält von unserer künstlichen Intelligenz automatisiert bis zu fünf KI-Titel, die dir sofort zur Verfügung stehen.

Was unser Tool dafür benötigt, ist lediglich eine kurze Stellenbeschreibung bzw. ein Anforderungsprofil und optional einen ersten Jobtitel. Wenn du aber noch keinen Jobtitel hast, reicht uns die Stellenbeschreibung und du kannst dich komplett von der Jobspreader AI inspirieren lassen.

Wenn du mehr Infos haben möchtest, vereinbare doch einfach eine kostenlose und persönliche Demo mit uns.

Jobspreader AI

Jobspreader AI bietet dir automatisiert bis zu fünf präzise und qualitativ hochwertige KI-Titel.

Newsletter Anmeldung:

  • Folgen Sie auf Facebook
  • Auf Twitter folgen
  • Folgen Sie Linkedin

Wollmilchsau GmbH Koppel 97 20099 Hamburg Tel.: 040 444 0 557 0 info@wollmilchsau.de

Wollmilchsau GmbH 2024. Alle Rechte vorbehalten.