Blog der Wollmilchsau GmbH

api-loader-image
Die Zukunft der Arbeit – liegt in der Bildung

Die Marschrichtung ist theoretisch einfach. Die Adaption neuer Technologien in den Unternehmen wird dazu führen, dass die Nachfrage nach bestimmten Berufsbildern sinken und nach anderen wiederum steigen wird.

Azubimarketing – EDEKA legt vor

OST BOYS lieben jetzt auch Lebensmittel. Volltreffer! 1:0 für EDEKA im Kampf um die Aufmerksamkeit der zukünftigen Azubis.

Mehr Bewerbungen durch „Später bewerben“?

Warum helfen wir diesem Zufall nicht ein wenig auf die Sprünge? Ein gut sichtbarer "später Bewerben" oder "Job merken" Button als Standard-Ausstattung einer Stellenanzeige würde die Chance einer Wiederkehr erhöhen und damit für die eine oder andere Bewerbung mehr sorgen.

Die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit mit neuem Design

Die wohl wichtigste Anlaufstelle der Bundesagentur (online), die größte Jobbörse in Deutschland unter der vielen von Euch geläufigen Adresse jobboerse.arbeitsagentur.de, wurde damals allerdings ausgelassen. Der aktuelle Look dürfte mindestens 10 Jahre alt sein.

Indeed-Experiment: von der Jobsuchmaschine zur hässlichen Jobbörse?

Ohne die direkte Weiterleitung auf die Karriere-Webseite des Unternehmens, ohne direkten Kontakt zur Employer Brand wird Indeed aus unserer Sicht von einer vergleichbaren bis besseren Alternative zu Stepstone zu einer schlechteren. Schade.

Wird Microsoft Word zu einer intelligenten Jobbörse?

Ich denke nicht, dass viele von uns Microsoft als echtes Recruiting-Schwergewicht auf dem Schirm haben. Womöglich ist der Zeitpunkt gekommen umzudenken.

Robot Vera – der erste Recruiting-Roboter?

Konkret macht Robot Vera zwei Sachen. Anhand einer Stellenausschreibung werden potentielle passive Kandidaten aus angeschlossenen Profil-Datenbanken herausgesucht. Anschließend werden telefonische Vorauswahlgespräche vorgenommen. Angeblich können auch Video-Interviews geführt ...

Das Wollmilchsau Manifest – unser Unternehmenskultur-Handbuch

Wir haben also unser ursprünglich für interen Zwecke gedachtes HANDBUCH nun öffentlich und zum Teil jeder Stellenanzeige gemacht. Wir hoffen, es hilft unseren zukünftigen Kollegen uns zu verstehen und uns, die richtigen zukünftigen Kollegen zu finden.

Gute Jobtitel – schlechte Jobtitel

Eine gute Stellenanzeige steht und fällt mit einem guten Jobtitel. Weil ein guter Jobtitel in erster Linie darüber entscheidet, ob die Ausschreibung überhaupt erst gefunden wird.

Absprungrate für Recruiter

Da hantiert Ihr ausgerechnet mit einem Wert, den wenige Online-Marketer überzeugend erklären und in der täglichen Praxis anwenden können. Denn die Absprungrate ist alles Andere als ein eindeutiger Qualitätsindikator.