Was ist eine gute Bewerbungsrate und warum ist sie wichtig?

Deine Stellenanzeige ist online, aber es bewirbt sich kaum jemand? Kann passieren. Passiert ehrlich gesagt sogar den meisten Unternehmen – also kein Grund sich zu schämen. Schämen solltest Du dich erst, wenn Du keine Ahnung hast, woran es liegt und Du auch nicht vorhast, etwas daran zu ändern. Nicht einmal der interessanteste Job mit guter Bezahlung, spannenden Aufgabenbereichen und einer unschlagbaren Work-Life-Balance generiert ausreichend Bewerbungen, wenn die Reichweite fehlt. Denn dann bleiben Stellenanzeigen unsichtbar.

Um eine angemessene Anzahl an Bewerbungen zu erhalten, benötigst Du im ersten Schritt Sichtbarkeit und relevante Klicks. Basierend auf Erfahrungswerten gehen wir davon aus, dass für eine erfolgreiche Besetzung der Position je nach Berufsbild etwa 500 bis 1.000 Besucher die Stellenanzeige aufrufen müssen. Laut unserer Online Recruiting Studie 2019 haben jedoch sogar die Stellenanzeigen der großen DAX-Unternehmen im Schnitt nur 113 Bewerberkontakte. Ein überhebliches Grinsen darf aber erst über Dein Gesicht huschen, wenn Du mir diese Frage beantworten kannst: Wie viele Bewerberkontakte haben Deine Stellenanzeigen?

NEUES WHITEPAPER: DIGITALES RECRUITING & REMOTE ONBOARDING
JETZT KOSTENLOS HERUNTERLADEN 

Wie viele Beweberkontakte haben Deine Stellenanzeigen?

Wenn Du diese Frage nicht beantworten kannst, legen wir Dir das Webinar am 07. April 2020  zum Thema „Bewerber Tracking und Analytics“ ans Herz. Ab 11 Uhr liefert Momme Klingenberg, Analytics-Experte bei der Wollmilchsau, Dir alle wichtigen Infos zum Thema Web Analytics für Recruiter. Momme wird Dir Dir erklären, welche Kennzahlen Du benötigst und wie sie zu verstehen sind. Achtung, Spoiler Alert: Besucherzahlen sind ein Teil davon! Kommen wir aber erst einmal zurück zur Bewerbungsrate: Hat die Stellenanzeige die nötige Reichweite erzielt und ausreichend potenzielle Bewerber erreicht, sollten im nächsten Schritt die Bewerbungen eintrudeln. Oder etwas charmanter ausgedrückt: Die Besucher Deiner Stellenanzeige sollten auch zu Bewerbern werden. Wenn Du bereits eine gut besuchte Stellenanzeige hast (yey!), aber trotzdem keine Bewerbungen abgeschlossen werden (buh!), wird Deine Bewerbungsrate (auch Conversion Rate genannt) ziemlich mies sein. Dieser KPI zeigt nämlich das Verhältnis von Besuchern zu abgeschlossenen Bewerbungen. Er wird errechnet, indem man die Klicks auf eine Stellenanzeige durch die eingegangenen Bewerbungen dividiert. Heißt, wenn 15 Bewerbungen auf insgesamt 1.000 Besucher kommen, liegt Deine Bewerbungsrate bei 1,5%.

Die Bewerbungsrate als Erfolgsmessung

Die Conversion Rate ist eine einfache Möglichkeit, um die Performance der Stellenanzeigen zu kontrollieren und so ihren Erfolg zu messen. Gleichzeitig kann je nach Datenlage genauer analysiert werden, ob das Employer Branding stimmt, ob die Stellenanzeigen attraktiv sind oder ob die Candidate Journey des gesamten Bewerbungsprozesses geräteübergreifend nutzerfreundlich gestaltet ist.

Personalmarketing

Um die Ergebnisse valide evaluieren zu können, benötigst Du allerdings wie bereits oben erwähnt eine ausreichende Anzahl an Klick. Kommt auf zehn Aufrufe eine Bewerbung, beträgt die Bewerbungsrate satte 10%. Bei solch einer geringen Reichweite sollte man die Conversion Rate trotzdem nicht als Erfolg verbuchen. 10 Klicks sind ziemlich mies und die Rate dadurch natürlich nicht substanziell. Grundsätzlich kann man festhalten, dass bei einer ausreichenden Zahl an Bewerbungen eine Bewerbungsrate ab 2% völlig in Ordnung ist. Nach oben sind der Conversion Rate natürlich keine Grenzen gesetzt – je höher, desto besser.

Für eine erfolgreiche Analyse Deiner Karriereseite oder Stellenanzeige lohnt es sich, die KPIs über einen längeren Zeitraum im Blick zu haben und sie stetig auszuwerten. Wenn Du dich fragst, wie du Deine Conversion Rate etwas in die Höhe treiben kannst, empfehlen wir Dir den Artikel von Christian. Zusätzlich möchten wir Dir das kostenlose Webinar am Mittwoch, 07. April 2020, um 11 Uhr empfehlen: Momme Klingenberg wird die Grundlagen von Google Analytics und anderen Analytics-Tools erläutern.

NEUES WHITEPAPER: DIGITALES RECRUITING & REMOTE ONBOARDING
JETZT KOSTENLOS HERUNTERLADEN 

Newsletter Anmeldung:

Wollmilchsau GmbH Beim Strohhause 27 20097 Hamburg Tel.: 040 444 0 557 0 info@wollmilchsau.de

Wollmilchsau GmbH 2020. Alle Rechte vorbehalten.