I’m bei BMW – Rap Videowettbewerb

Gerne teilen:

Beim dem Autohersteller BMW wurde vor kurzem offenbar ein interner Azubivideo Wettbewerb durchgeführt. Entstehen sollte ein ansprechendes Employer Branding Video, das der Zielgruppe der jungen Akademiker ein Praktikum bei BMW schmackhaft machen sollte. Alle Skeptiker und Zweifler sollten endlich mitbekommen, dass ein Praktikum bei BMW alles andere als langweilig, eintönig und anstrengend ist. Denn in Wahrheit ist BMW genau so cool, fresh, stylo & sexy, wie die Jugend von heute und bietet dazu auch noch einfach geniale Karrierechancen. Es dürfte also theoretisch gar nicht so schwer sein, ein Musik-Video zu machen, das diese Botschaften transportiert und gleichzeitig dem exklusiven Image der Marke BMW gerecht wird.

Ins Finale schafften es zwei Azubivideos:

Der erste Vorschlag, mein Favorit, der vor allem aufs Kokettieren mit dem Markenimage setzt, wurde bedauerlicherweise disqualifiziert. Den Machern ist im kreativen Rausch ein entscheidender Fehler unterlaufen. Sie haben den Markennamen „BMW“ mit „BOAT“ ersetzt und verwenden im Video irrtümlicherweise auch den falschen Gegenstand.  Also, beim Anschauen bitte an den Stellen, wo „BOAT“ gesungen und gezeigt wird, einfach an „BMW“ denken. Nur so läßt sich das Video vernünftig beurteilen und mit dem zweiten Kandidaten vergleichen.

 

Der zweite Vorschlag, der zwangsläufige Sieger des Wettbewerbs, versuchte ebenfalls, mit Hilfe von stillistischen Mtteln, an dem Markenimage festzuhalten bzw. das Image zu instrumentalisieren. Im Gegesatz zum ersten Kandidaten sollte hier jedoch irgendwie ein Spagat zwischen dem coolen Image der Marke und der coolen Realität geschafft werden.

 

BMW, Eure Idee ist echt gut. Das Budget, die Mittel und engagierte Praktikanten habt Ihr offenbar auch, und es ist immer toll zu sehen, wenn Neues ausprobiert wird. In diesem konkreten Fall habt Ihr einfach nicht bedacht, dass ein Rap per se nicht unbedingt cool ist. Nur ein cooler Rap ist cool. Ein uncooler Rap ist dagegen mehr als uncool. Mit anderen Worten: Etweder macht man schon richtig auf dicke BMW Hose (evtl. mit einer Prise Humor) und erreicht genau die Herzen der Marketing-Zielgruppe, oder man macht auf richtig authentisch und setzt die netten Praktikanten von nebenan passender in Szene, mit einem geeigneteren Musikgenre.

Auf jeden Fall macht bitte weiter Videos!

Nachtrag 03.05.2011: Leider hat BMW auch den Sieger inzwischen überraschend disqualifiziert und aus dem Netz (aus dem eignen Youtube Channel) genommen irgendwie auf einen anderen Channel verbannt, was ich für einen großen Fehler halte schade finde – die vielen Views und Kommentare auf dem ursprünglichen Channel sind nämlich weg. Im Automobil Blog konnte aber fix ein zuverlässiger Ersatz für das wandernde Video gefunden werden. Thx.

Newsletter Anmeldung:

Wollmilchsau GmbH Beim Strohhause 27 20097 Hamburg Tel.: 040 444 0 557 0 info@wollmilchsau.de

Wollmilchsau GmbH 2019. Alle Rechte vorbehalten.